Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite menscore.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Hier klicken um sich von Google Anlaytics abzumelden.
Sex
Geändert am: 30. November 2018

Endometriose hindert Frauen am Sex

Written by  menscore, Published in Sex
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
Endometriose hindert Frauen am Sex © Kalim - Fotolia.com

Viele Frauen leiden darunter: die Endometriose, die für starke Schmerzen beim Sex sorgen kann. Doch nicht nur die Frauen leiden darunter, auch bei Männern steigt der Leidensdruck, wenn die Partnerin Sex nur noch mit Schmerzen verbindet oder diesen aus diesem Grund möglicherweise sogar ganz verweigert.

Aktuelle Studie zu den Auswirkungen der Endometriose

Zum Thema Endometriose und deren Auswirkungen auf das Sexualleben von Paaren wurde eine Studie durchgeführt. Mediziner aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland untersuchten hier gemeinsam, wie zufrieden die Partner von betroffenen Frauen mit ihrem Sexleben sind oder eben nicht. Teilnehmen konnten an der Studie nur Partner, bei deren Frauen bereits eine chirurgisch gesicherte Diagnose auf Endometriose vorlag. Untersucht wurde hier vor allem die Häufigkeit der sexuellen Aktivität mit der Partnerin, aber auch die Zufriedenheit mit der Sex-Qualität.

Die Ergebnisse im Detail

236 Partner von Frauen mit Endometriose wurden befragt, ebenso wie eine etwa gleich große Gruppe an Männern, deren Frauen nicht an Endometriose leiden. Als Ergebnis der durchgeführten Studie kam heraus, dass drei von vier Männern eine Veränderung in ihrem Sexleben festgestellt haben. Dennoch gaben 41,9 Prozent der Befragten an, dass sie nicht zufrieden mit ihrem Sexleben seien. In der Kontrollgruppe waren dagegen nur 26,2 Prozent der Männer unzufrieden mit ihrem Sexleben, sodass man davon ausgehen kann, dass Partner der von Endometriose betroffenen Frauen insgesamt weniger zufrieden mit ihrem Sexleben sind. Es wurde hier nach der Sexhäufigkeit, aber auch nach der Art des Sexes gefragt. Das heißt, ob jeweils Geschlechtsverkehr, Oralsex oder Petting stattfand.
In beiden Gruppen wünschten sich etwa gleich viele Männer (ca. 60 Prozent), mit der Partnerin insgesamt sexuell aktiver zu sein. Sexuelle Probleme wie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder auch seltener Sex waren bei den Partnern von Frauen mit Endometriose deutlich höher als in der Gruppe ohne eine solche Erkrankung.

Offene Kommunikation hilft bei der Problembewältigung

Beide Gruppen gaben an, dass ihnen in der Beziehung eine offenen Kommunikation über die bevorzugten Sexpraktiken ist. Also auch Dinge, die beim Sex eher unangenehm sind, sollten von beiden Partnern angesprochen werden, ebenso wie die gewünschte Häufigkeit. Etwa 60 Prozent der Männer beider Gruppen fanden diesen Aspekt wichtig für die Beziehung.
Übrigens: Bei den meisten betroffenen Frauen ist typischerweise die Missionarsstellung weniger schmerzhaft als die Position, bei der der Mann die Frau von hinten penetriert.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

ANZEIGE
ANZEIGE