Beziehung
Geändert am: 20. Oktober 2014

So flirten Sie erfolgreich

Written by  menscore, Published in Beziehung
 
Attraktive Frau flirtet mit Mann im Lokal © vgstudio - Fotolia.com

Die Kunst zu flirten ist nicht angeboren. Auch wenn einige darin besonders talentiert zu sein scheinen, Flirten kann jeder lernen. Unsere Flirt-Tipps, die direkt zum Erfolg führen. 


Wenn Männer auf Partnersuche sind, stehen sie – ebenso wie die weibliche Spezies – vor einem Dilemma: wie sollen sie flirten, ohne dass auffällt, dass sie flirten? Viele befürchten nämlich, dabei nicht auf Anhieb Erfolg zu haben und lassen es deshalb lieber gleich ganz sein. Zum Glück sind Kleinkinder nicht so selbstkritisch, sonst würden sie niemals laufen lernen. Um Ihre körperliche Attraktivität, die beim Flirt durchaus eine Rolle spielt, zu erhöhen, müssen Sie nicht die genetische Lotterie gewinnen und auch keinen Schönheitschirurgen aufsuchen. Eine positive Ausstrahlung, ein selbstsicheres Auftreten und ein ehrliches Interesse am Gegenüber machen attraktiver als es ein makelloser Körper je könnte. Befolgen Sie einfach die nachfolgenden neun Flirttipps und Sie erhöhen Ihre Möglichkeiten, jemanden kennen zu lernen, der es ernst mit Ihnen meint.

Tipp Nr. 1: Flirten Sie nur bei guter Laune

Kommen Sie entmutigt und mürrisch daher, sinken Ihre Chancen, Erfolg zu haben. Denn Ihre Laune spiegelt sich in Ihrer Körpersprache wider, und wer will schon mit einem schlecht gelaunten Typ flirten oder gar den Abend verbringen? Andererseits kann ein kurzer Flirt auch als Stimmungsbooster wirken. Probieren Sie mal folgendes aus: Wenn Sie schlechte Laune haben, reißen Sie sich für einen Moment zusammen und  lächeln eine fremde Frau freundlich an. In dem meisten Fällen wird sie sich geschmeichelt fühlen und nett zurücklächeln. Solche flüchtigen Begegnungen wecken die Lebensfreude und können Lust auf weitere Kontakte machen.

Tipp Nr. 2: Bewahren Sie Haltung

Um positiv aufzufallen, ist es wichtig, eine aufrechte, aber unverkrampfte Körperhaltung zu zeigen. Frauen fühlen sich von Männern mit einer guten Körperhaltung angezogen. Besonders, wenn Sie die Frau ansprechen, sollten Sie darauf achten, gerade zu stehen, das strahlt mehr Selbstvertrauen aus. Während man seine  Mimik in der Regel gut kontrolliert, ist man sich meist weniger bewusst, was den restlichen Körper angeht. „Es ist möglich, sich mental auf eine selbstbewusste Körperhaltung zu programmieren. Stellen Sie sich beim Betreten einer Kneipe vor, dass Sie ein attraktiver, sympathischer Hollywoodstar sind, den die Frauen begehren. Lassen Sie sich auf dieses Gedankenspiel ein, auch wenn Sie das zunächst vielleicht albern finden. Sie werden schnell merken, es funktioniert tatsächlich. Sie werden sich attraktiv fühlen, das auch ausstrahlen und gut ankommen“, empfiehlt Beziehungsexpertin und Autorin Karin Tschirk aus Neusäß.  

Tipp Nr. 3: Schau mir in die Augen, Kleines....

Direkter Blickkontakt ist mit das wichtigste beim Flirten. Der Austausch eines direkten und freundlichen Blicks mit einer fremden Frau für etwa zwei Minuten, kann Funken schlagen lassen. Damit vermitteln Sie ihr ein romantisches Interesse an ihrer Person. Erhalten Sie auf Ihren Blick ein nettes Lächeln als Antwort, können Sie den nächsten Schritt wagen und sie ansprechen. Manchmal lohnt sich das sogar, wenn die Frau nicht wirklich zurückflirtet. „Von einigen Teilnehmerinnen meiner Single-Gruppe weiß ich, dass sie mit dem unerwarteten Blickkontakt eines interessanten Mannes überfordert sind. Dann schauen sie zunächst weg und ärgern sich hinterher über sich selbst“, so die Paartherapeutin Tschirk. „Ob das bei der von Ihnen angeflirteten Frau der Fall ist, können Sie feststellen, wenn Sie sich die Zeit nehmen um zu beobachten, ob sie immer mal wieder heimlich kurz zu ihnen rüber schielt“.

Tipp Nr. 4: Abstand halten

Rücken Sie Ihrer Auserwählten nicht gleich auf die Pelle, und dieser Rat ist wörtlich gemeint. Um nicht aufdringlich zu wirken, sollten Sie eine Armlänge Abstand halten. Damit zeigen Sie ihr, dass Sie ihr (ganz bestimmt vorhandenes) Distanzbedürfnis ("soziale Distanz") respektieren. Achten Sie darauf, wie die Frau mit körperlicher Distanz und Nähe umgeht, um Ihre eigenen Reaktionen darauf abstimmen zu können. Wenn Sie sich an einem Tisch gegenübersitzen, können Sie Ihre Hand allmählich Richtung Tischmitte wandern lassen. Sobald sie sich daraufhin ein Stück zurücklehnt, war das zu viel. Wenn sie dagegen nichts an ihrer Haltung ändert oder sogar ein Stück näher rückt, sind Sie auf einem guten Weg der Annäherung.


Tipp Nr. 5: Leicht & locker heißt die Devise

Ein Flirt ist dann ein Flirt, wenn er leicht und locker ist. Zerstören Sie nicht diese Leichtigkeit, indem Sie von Ihrer letzten Enttäuschung mit Ihrer Ex erzählen, sie über ihr Leben ausfragen oder sich selbst über den grünen Klee loben. Stapeln Sie lieber tief und verraten Sie nicht gleich alles über sich. Geben Sie ihr Zeit, Sie zu entdecken. Lassen Sie sie zu Wort kommen und hören Sie zu, knüpfen Sie an, fragen Sie nach. Schweigen Sie lieber und lächeln freundlich, statt zwanghaft witzig zu sein. Ein Date sollte wie eine gute Fernsehserie sein. Das heißt, es sollte dann aufhören, wenn es gerade spannend ist und man sich noch unheimlich viel zu erzählen hätte. Das macht dann Lust auf ein weiteres Treffen, denn Frauen sind ja bekanntlich neugierige Wesen.


Tipp Nr. 6: Schmeicheln Sie dezent

Auch hier gelt: Weniger ist mehr! Seien Sie nett und freundlich und heben Sie bei Ihrer Flirtpartnerin das Besondere hervor. Hüten Sie sich vor Übertreibungen à la „Das schönste Lächeln, das ich je gesehen habe.“ Zwar hört frau gern, dass Ihnen ihr Äußeres gefällt. Aber eine attraktive Frau hört das öfter. Also: unterscheiden Sie sich von den anderen Kerlen und verlassen Sie schnell den Bereich des Oberflächlichen. Äußern Sie sich lieber positiv über eine Verhaltensweise von ihr als über ihr Aussehen. Das ist nur möglich, wenn Sie die Frau genau beobachten und ihr sehr gut zuhören. Dafür können Sie ihr dann auch ein Kompliment mit Tiefgang machen und haben gegenüber anderen Verehrern einen enormen Wettbewerbsvorteil.


Tipp Nr. 7: Seien Sie ehrlich

Dies gilt auch beim Flirten. Widerstehen Sie der Möglichkeit, Dinge zu beschönigen. Antworten Sie offen und ehrlich auf Fragen wie "Was halten Sie von dieser Band?". Was aber nicht heißt, dass Sie kein gutes Haar an der Band lassen sollen, falls Sie sie nicht mögen. Seien Sie diplomatisch, es kann schließlich sein, dass Ihr Flirt die Band sehr gerne mag. Deklarieren Sie das, was Sie sagen, als Ihre Meinung, nicht als unumstößliche Tatsache. Die Paartherapeutin und Autorin Karin Tschirk meint dazu: „Man muss nicht alle Ansichten seiner (potentiellen) Partnerin teilen. Es hat durchaus auch seinen Reiz, sich mit unterschiedlichen Vorstellungen auseinander zu setzen. Beziehungen von Menschen die sich extrem ähnlich sind, werden von den Beteiligten oft als langweilig empfunden. Wichtiger als immer einer Meinung zu sein, ist der respektvolle Umgang mit der Andersartigkeit seines Gegenübers.“  

Tipp Nr. 8: Sanft berühren

Dieser Flirtstil ist zwar körperlicher Natur, bedeutet aber nicht, dass man die Frau ungehemmt betatschen darf. Ihren Arm sanft antippen könnte ok, eine Berührung an der Hüfte schon zu viel sein. Seien Sie lieber respektvoll zurückhaltend als aufdringlich. Achten Sie besser auf die Zeichen Ihrer Auserwählten: berührt Sie sie kurz am Arm oder Oberschenkel, ist das immerhin ein Indiz, dass eine kurze Berührung durch Sie auch ok wäre. Ob ihre Berührung aber freundschaftlich oder flirtend gemeint ist, und Sie sich nun auch vortasten können, müssen Sie schon erspüren. Aber: Dank der Emanzipation ist es heutzutage nicht mehr ausschließlich Aufgabe des Mannes „die Sache voranzutreiben“. Wenn Sie unsicher sind, wie weit sie gehen dürfen und deshalb zögern, hat auch immer die Frau die Chance, einen Schritt auf Sie zuzugehen. Sie müssen kein Macho oder Draufgänger sein, um eine Frau für sich zu gewinnen.


Tipp Nr. 9: Fokussieren ohne zu starren

Schauen Sie während des Gesprächs mit Ihrer Flirtpartnerin nicht in der Umgebung umher, als würden Sie nach einer besseren Partie Ausschau halten. Bestenfalls kommt das als Desinteresse rüber. Und verfallen Sie auch nicht auf das Gegenteil. Starren Sie sie nicht an, als wäre sie ein Schnitzel und Sie am Verhungern. Das könnte Beklemmungen bei ihr auslösen, und das wollen Sie doch nicht. Es soll zwar Männer geben, die Frauen durch Starren absichtlich verunsichern, um das Date dadurch besonders aufregend und prickelnd zu gestalten, aber der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Wenn sie sich dadurch sehr unwohl fühlt, wird sie keine Lust auf ein weiteres Treffen haben, und das wäre doch schade.

 
Tagged under

Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite menscore.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Hier klicken um sich von Google Anlaytics abzumelden.