Sex
Geändert am: 30. November 2015

Große Männer haben mehr Sexpartner

Written by  Julia Hofmann, Published in Sex
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
Große Männer haben mehr Sexpartner © olly - Fotolia.com

Die Anzahl der Sexpartner im Leben ist von vielen Faktoren abhängig. Egal, ob man das nun für oberflächlich hält oder nicht, Äußerlichkeiten wie Körpergröße und Gewicht spielen dabei eine Rolle. Was genau ist von Vorteil?

 

 

Es gibt Frauen und Männer, die haben in ihren Leben viele, manchmal unzählige Sexualpartner vorzuweisen. Das ist sicher nicht Jedermanns Sache und nicht jeder Mann will Casanova sein, aber warum nur kriegen manche Menschen mehr und andere weniger Partner ins Bett? Liegt es am Aussehen, am Gewicht, an der Größe des Körpers oder gar der anderer Körperteile. Eine Studie von Forschern der Chapman University in Kalifornien, USA,  offenbart, bei wem es besser oder schlechter klappt. Zur Beruhigung: Die Größe einzelner Körperteile spielt wahrscheinlich eher keine Rolle und war übrigens auch nicht Gegenstand der Untersuchung.

 

Vorteil Körpergröße

Die Wissenschaftler untersuchten die Anzahl der Sexpartner von über 60.000 Frauen und Männern im Alter zwischen 30 und 44 Jahren sowie Körpergröße und Gewicht. Im Durchschnitt wiesen beide Geschlechter acht Sexualpartner seit dem ersten Sexualkontakt auf.

Unter den Männern hatten 58 Prozent bereits mehr als fünf Sexpartner, bei den Frauen waren es mit 56 Prozent kaum weniger. 20 Prozent der Männer gaben an, mehr als 14 Partner gehabt zu haben. Dies trifft sogar auf 23 Prozent der Frauen zu.

Doch welche Männer sind im Vorteil und haben mehr Sexpartnerinnen? Große Männer haben den Studienergebnissen zufolge gegenüber durchschnittlich großen die Nase leicht vorn. Im Nachteil sind Männer von kleinerem Wuchs, sie kamen durchschnittlich auf fünf Sexpartner – ein bis drei Partner weniger als ihre großen Geschlechtsgenossen.

 

Nachteil Untergewicht

Und Auswirkungen hat das Körpergewicht? Wie wirken sich Übergewicht und Untergewicht aus? Laut der Studie hatten Männer mit einem mittleren BMI erwartungsgemäß die meisten Sexualkontakte. Hierunter sind normgewichtige Männer zu verstehen, aber auch leicht Übergewichtige. Denn selbst bei einem BMI von 30 ist nicht jedem Mann Übergewicht anzusehen, v.a. wenn er mit einer athletischen Figur aufwarten kann. Oder hätte jemals jemand Arnold Schwarzenegger für übergewichtig gehalten? Schwerer haben es offenbar untergewichtige Männer, sie hatten in der Untersuchung die wenigsten Sexualpartner.

Auch Frauen mit Untergewicht wiesen die wenigsten Sexpartner auf. Die Körpergroße war offenbar weniger entscheidend. Lediglich sehr kleine Frauen hatten durchschnittlich weniger Sexpartner.

Wer von kleinerer Statur ist oder etwas Untergewicht hat, sollte aber nicht in Hoffnungslosigkeit verfallen. Denn die Qualität von Beziehungen war leider nicht Gegenstand der Untersuchung und auch nicht, ob Charakter und Charme nicht viel wesentlicher sind als Größe und Gewicht.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

ANZEIGE
ANZEIGE