Erektion
Geändert am: 12. Juni 2016

Lebensmittel für die Potenz

Written by  menscore, Published in Erektion
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
Lebensmittel für die Potenz © designsstock - Fotolia.com

Dass Essen das Wohlbefinden beeinflussen kann, ist bekannt. Doch hilft es auch, um Abhilfe bei Erektionsproblemen zu schaffen? „Du bist was du isst“ könnte also auch dann zutreffen, wenn es darum geht, ob man ein leistungsstarker, potenter Liebhaber ist. Hier einige Lebensmittel, denen eine diesbezügliche Wirkung zugeschrieben wird. 

Das dunkle, starke Gebräu

Ein echtes Hausmittel gegen Erektionsprobleme ist Kaffee. Studien haben ergeben, dass bereits zwei oder drei Tassen des koffeinhaltigen Getränks Männer vor einer erektilen Dysfunktion bewahren können, da Kaffee die Durchblutung anregt.

Schokolade und Nüsse naschen

Wer kann zu einem Stück Schokolade schon Nein sagen? Zumindest sollte das niemand tun, der unter Erektionsproblemen leidet. Denn dunkle Schokolade ist reich an Flavonoiden, bei denen es sich um sekundäre Pflanzenstoffe handelt, die den Blutdruck senken und die Durchblutung ankurbeln. Zudem ist in Schokolade Stickoxid enthalten, das bei einer Erektion unterstützend wirken kann.

Sehr gut zum Naschen geeignet sind übrigens auch Nüsse. Besonders Walnüsse haben sich hier aufgrund ihres Arginin-Gehalts positiv hervorgetan. Arginin ist eine Aminosäure, aus der Stickstoffoxid entsteht, was ebenfalls die Erektion unterstützt.

Wassermelone

Im Sommer steht sie für viele unverzichtbar auf dem Speiseplan: die Wassermelone. Die süße Frucht ist jedoch nicht nur ausgesprochen erfrischend, sondern kann auch den Sexualtrieb auf Hochtouren bringen. Der Großteil der Wassermelone besteht zwar nur aus Wasser, der Rest jedoch hat es in sich. Denn die Frucht enthält auch Lycopin, ein Antioxidans, das nicht nur das Herz, sondern auch die Prostata anregt.

Nicht wohlriechend, aber wohltuend

Ein weiteres Mittel zum Essen gegen Erektionsprobleme ist Knoblauch. Denn Knoblauch hilft dabei, die Arterien sauber zu halten, sodass der ungehinderte Blutfluss auch in die Schwellkörper weiterhin gewährleistet ist. Denn ein unterbrochener oder reduzierter Blutfluss macht auch amourösen Anstrengungen häufiger einen Strich durch die Rechnung.

Was das Meer hergibt

Intensiv im Geruch ist mitunter auch Fisch. Doch auch dieser kann aufgrund seines Omega-3-Gehalts dabei helfen, das Stickstoffoxid im Körper zu erhöhen. Ganz zu schweigen von den weiteren gesundheitlichen Vorteilen, die Fisch mit sich bringt, wie etwa die Blutdrucksenkung. Lachs, Sardinen oder Makrelen sind hier besonders empfehlenswert. Gut zu Fisch lässt sich Blattgemüse servieren. Dieses kann ebenfalls dabei helfen, dem Sexleben einen frischen Kick zu verleihen.

Von Austern weiß man, dass sie die Testosteronwerte erhöhen können. Und mehr Testosteron bedeutet auch einen erhöhten Sexualtrieb und mehr Potenz. Richtig zubereitet können Austern also dabei helfen, sexuelle Durststrecken abzumildern.

Dem Liebesleben mehr Schärfe verleihen

Chilischoten schmecken nicht nur scharf, sie entspannen auch die Arterien. Cayenne, Habaneros oder auch Jalapenos sollten daher öfter einmal auf dem Speiseplan stehen. Denn entspannte Arterien bedeuten einen entspannten Blutfluss. Und wenn das Blut ungehindert fließen kann, gelangt es auch eher in die entscheidenden Körperteile, die für eine romantische Nacht besonders gebraucht werden.

Olivenöl

Und nicht zuletzt ist Olivenöl empfehlenswert, um seinen Mann stehen zu können. Durch Olivenöl kann der Körper mehr Testosteron produzieren. Es sollte jedoch hochwertiges Olivenöl sein, extra-nativ. Denn nur in diesem sind die wichtigen und gesunden Antioxidantien noch enthalten.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

Testen Sie selbst!

banner umfragen

ANZEIGE
ANZEIGE