menscore - Displaying items by tag: Erektionsstörung

Erektionsmittel online kaufen?

Viele Männer scheuen den Arztbesuch, wenn es darum geht, ein Rezept für Medikamente gegen Erektionsstörungen zu bekommen. Sie wählen den einfacheren und oft preisgünstigeren Weg: über Online-Shops. Aber sind die Produkte dort auch unbedenklich?

(Keine) Sextoys für Männer

Beim Thema Sex gibt es heute keine Tabus mehr. Sollte man meinen! Dabei gibt es sehr wohl ein Bereich, über den insbesondere Männer nicht reden wollen: Impotenz. Und obwohl manch ein Hilfsmittel als Sextoy in das Liebesspiel eingebunden werden könnte, ist diese Tatsache wenig bekannt.

Erektile Dysfunktion häufige Folge bei Diabetes 

Nach Schätzungen sind etwa 35 bis 75 Prozent der männlichen Diabetes-Patienten in unterschiedlich starkem Maße von Folgeerkrankungen betroffen. Die Behandlung der Zuckerkrankheit ist die wohl wichtigste, aber nicht die einzige Therapie der Erektionsstörung.

Diabetes führt zu Erektionsstörungen

Diabetes kann eine Vielzahl an Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Eine davon sind sexuelle Erektionsstörungen. Bei mindestens der Hälfte der Männer, die unter Diabetes leiden, stellt sich über kurz oder lang eine erektile Dysfunktion ein.

So lässt sich eine erektile Dysfunktion vorbeugen

Erektionsprobleme können sehr belastend für eine Partnerschaft sein. Wer ein uneingeschränktes Sexualleben genießen kann, sollte sich daher glücklich schätzen. Erektionsstörungen können jedoch potentiell jeden Mann treffen. Allerdings hat jeder auch die Möglichkeit, diesen bestmöglich vorzubeugen.

Natürliche Heilmittel gegen Erektionsstörungen

Männer, die unter einer Potenzstörung leiden, versuchen diese auf unterschiedlichste Art loszuwerden. Von Spezialsäften bis zur Akupunktur wird alles versucht, um wieder die gewohnte Standfestigkeit zurückzugewinnen. Ob all diese Maßnahmen jedoch wirklich und vor allem langfristig wirksam sind, ist zweifelhaft.

Ärztliche Untersuchung bei Erektionsstörungen

Kann eine Erektion nicht in einer für die Durchführung des Sexualakts ausreichenden Qualität erreicht oder gehalten werden, und das über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten, spricht man von einer erektilen Dysfunktion. Diese kann viele Ursachen haben, die in jedem Fall von einem Arzt herausgefunden und behandelt werden sollten. Angst…

So stärken Sie Ihre Potenz

Damit eine Erektion entstehen kann, müssen verschiedene komplexe Prozesse im Körper zusammenarbeiten. Nur aus einem Zusammenspiel aus Hormonen und Nerven sowie der vaskulären, psychischen und allgemeinen Gesundheit, kann tatsächlich eine Erektion entstehen. Wenn auch nur bei einem dieser Faktoren ein Problem besteht, kann die Erektionsfähigkeit bereits beeinträchtigt werden.

Seelischer Kummer schadet der Potenz

Millionen von Männern jenseits der 20 leiden unter einer erektilen Dysfunktion, gemeinhin auch als Erektionsstörung bekannt. Das Risiko, keine ausreichende Erektion mehr zu bekommen, steigt dabei mit zunehmendem Alter, wobei das Alter jedoch nicht immer die ausschlaggebende Ursache sein muss. Besonders junge Männer leiden eher an seelisch bedingten Erektionsstörungen.

Prostatakrebs - das sollte man wissen

Prostatakrebs kann sehr unterschiedlich verlaufen. Der Krebs breitet sich meist sehr langsam aus, ohne signifikante körperliche Beschwerden zu machen. Es gibt jedoch auch Krebsarten, die sehr aggressiv sind und sich ohne entsprechende Behandlung schnell ausbreiten. Was man über den häufigsten Krebs des Mannes wissen sollte.
Seite 1 von 4

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

Testen Sie selbst!

banner umfragen

ANZEIGE