Wussten Sie schon?
Geändert am: 21. April 2016

Gemeinsam schwitzen für besseren Sex

Written by  menscore, Published in Wussten Sie schon?
Fachliche Beratung: Ärztliche Redaktion
 
Gemeinsam schwitzen für besseren Sex Syda Productions - Fotolia.com

Studien haben gezeigt, dass gemeinsam angegangene sportliche Herausforderungen gut für das Sexleben sind. Gemeinsame Unternehmungen stärken die Bindung und die Lust aufeinander. Hier einige ausgewählte Übungen zur Stärkung von Beziehung, Körper und Libido.

Welche Frau kann schon einem vor Anstrengung schwitzenden Männerkörper widerstehen? Und welcher Mann sieht seine Partnerin nicht gern in knackig sitzender Sportbekleidung? Ein Wettkampf soll es aber nicht werden. Vielmehr eine gemeinsame Herausforderung, die sich gut auf Körper und Libido auswirkt. Denn eine gute Durchblutung kommt auch den sehr privaten Körperregionen zugute. Männer können stärkere Erektionen haben, Frauen empfinden ihre Erregung intensiver. Gute Gründe also, gemeinsam sportlich zu werden. Dabei ist es grundsätzlich erst einmal egal, für welche Art von sportlicher Betätigung man sich entscheidet. Ausdauersport wie Fahrradfahren macht ebenso viel Spaß und wirkt sich ebenso positiv auf das Sexverhalten aus wie Schwimmen. Viele Sportarten trainieren ganz nebenbei auch noch die Ausdauer, Stärke und Flexibilität. Alles Faktoren, die im Bett von Vorteil sein können.

 

Für alle, die direkt mit dem Partner-Training loslegen wollen, hier einige Inspirationen, um ins Schwitzen zu kommen.

Frosch-Position

  • Breitbeinig hinstellen und Füße sowie Knie nach außen drehen
  • In die Knie gehen, so dass sich das Knie im 90 Grad Winkel befindet
  • Rücken gerade halten

Diese Position stärkt die Flexibilität, macht die Hüfte geschmeidiger und stretcht die innere Schenkelpartie sowie die Leiste. In dieser Stellung können auch noch zusätzlich Armübungen, zum Beispiel mit Gewichten, ausgeführt werden.

 

Kniend stretchen

  • Hinknien und Knie zusammen halten
  • Den Oberkörper nun langsam bis zum 45 Grad Winkel zurücklehnen, dabei mit einer Hand hinter den Füßen auf dem Boden abstützen
  • Den Blick nach oben richten
  • Den anderen Arm über den Kopf heben und weit nach hinten strecken
  • Diese Position einige Sekunden halten, danach wieder gerade aufrichten
  • Mehrmals wiederholen

Diese Stretch-Position ist nicht wirklich anstrengend oder körperlich herausfordernd, stärkt aber Ausdauer und Durchhaltevermögen. Gut für alle, die ihre Lieblingsposition im Bett gerne noch länger einnehmen wollen, ohne dass Rücken oder Beine nach einer Weile nachgeben.

 

Die Steif-wie-ein-Brett-Übung

  • Flach auf den Boden legen, Gesicht nach unten und danach auf den Händen abstützen
  • Arme durchstrecken und Körper gerade in einer Linie halten
  • Auf den Fußspitzen abstützen
  • Position ähnelt der beim Durchführen von Liegestützen

Hier werden auch die tiefsten Bauchmuskeln gestärkt, ebenso wie die Oberarme, der Po und die Oberschenkel. Genau diese Muskeln helfen auch dabei, eine stabile Haltung während des Verkehrs einnehmen und halten zu können, um der Partnerin möglichst nahe zu sein. Mit etwas Übung kann die Trainingsposition bis zu 60 Sekunden gehalten werden.

Und nicht zuletzt empfiehlt sich auch ein Training der Beckenbodenmuskulatur – sowohl für Frauen als auch für Männer. Eine starke Beckenbodenmuskulatur verspricht noch bessere Orgasmen. Und Männer können durch das Training auch noch einer frühzeitigen Ejakulation entgegenwirken. 

 
Tagged under
back to top