Lexikon

Lexikon von menscore.de

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
Samenbläschen

Samenbläschen (auch: Bläschendrüsen) sind dünnwandige Drüsen, die zusammen mit den Samenleitern in die Prostata münden und ihr leicht alkalisches Sekret, das Fruktose enthält und den Spermien als Energielieferant dient, dem Sperma beimengen. Es wird vermutet, dass der höhere pH-Wert die Spermien auf ihrem Weg zur weiblichen Eizelle durch das saure Milieu in der Scheide schützt.

Samenerguss

Ein anderes Wort für Samenerguss ist „Ejakulation“. Es bezeichnet das durch Muskelkontraktionen stoßweise Herausspritzen des Spermas nach draußen durch die Harnröhre.

Samenkanälchen

Samenkanälchen liegen geknäuelt innerhalb des Hodens und sind der Ort der Spermienproduktion.

Samenleiter

Der Samenleiter – von denen es zwei gibt – ist eine etwa 40 bis 50 cm lange schlauchartige Verbindung zwischen Nebenhoden und Prostata. Diese Verbindung bildet die Rennstrecke für die Spermien, die beim Samenerguss in die Harnröhre transportiert werden müssen, wo sie dann herausgeschleudert werden können.

Schwellkörper

Die Schwellkörper sorgen dafür, dass es zur Erektion kommt. Dabei handelt es sich um drei längliche schwammartige Gebilde aus Adern, die sich mit Blut füllen und so den Penis aufrichten. Zwei der Schwellkörper liegen seitlich oben. Der dritte liegt in der Mitte der Unterseite, umhüllt die Harnröhre, füllt sich bei der Erektion, wird aber nicht hart.

Screening-Untersuchung

Das Ziel einer Screening-Untersuchung ist die Früherkennung von Krankheiten und wird zielgerichtet angewendet. Besonders bekannt (und teilweise auch gefürchtet) sind die Prostatakrebs- und Darmkrebsuntersuchung.

Seeds

Im Englischen bedeutet das Wort Seeds „Samenkörner“. Es handelt sich hier um eine Methode, bei der Prostatakrebs von innen bestrahlt wird. Patienten bekommen unter Narkose kleine radioaktive Metallstäbe (Seeds) in die Prostata eingesetzt, die im Verlauf mehrerer Monate Strahlung abgeben und auf diese Weise den Tumor zerstören.

Semikastration

Bei einer Semikastration (semi = halb) wird beim Mann nur ein Hoden operativ entfernt. Dieses Verfahren wird z. B. bei Hodentumoren angewandt. Trotz der Entfernung eines Hodens bleibt sowohl die Libido als auch die Fruchtbarkeit erhalten.

Seminom

Ein Seminom ist ein bösartiger Hodenkrebs. Es ist die am häufigsten auftretende Krebserkrankung bei Männern zwischen 20 und 45. Je früher dieser Krebs erkannt und behandelt wird, umso besser sind die grundsätzlich sehr guten Heilungschancen.

Sexualhormone

Sexualhormon ist der Sammelbegriff für all jene Hormone, die die weibliche und männliche Sexualität und Fortpflanzung beeinflussen. Am bekanntesten sind Testosteron von den Androgenen (männliche Sexualhormone) und Östrogene (weibliche Sexualhormone).

SKAT (Schwellkörper-Autoinjektions-Thera

Die Schwellkörper-Autoinjektions-Therapie ist ein Verfahren, das von Betroffenen selbst bei erektiler Dysfunktion eingesetzt werden kann. Dabei muss der Betroffene vor dem Geschlechtsverkehr eine erektionsfördernde Substanz in den Schwellkörper des Penis spritzen.

Skrotum (Hodensack)

Im Skrotum (Hodensack) befinden sich die Hoden und die Nebenhoden. Mit seiner faltigen Haut dient er beiden als Schutzbezug und sorgt vor allem für die optimale Temperatur, die zur Spermienbildung notwendig ist: Diese Temperatur liegt etwas unter der des Körperkerns, da der Hodensack den Produktions- und Speicherort der Spermien, also Hoden und Nebenhoden, außerhalb des Körpers hält, wo es etwas kühler ist – genau richtig für die Spermien.

Smegma

Das Smegma ist eine talgartige käsige Substanz, die sich zwischen der Vorhaut und der Eichel bildet. Bei mangelnder Genitalhygiene ist Smegma ein Nährboden für Bakterien und Viren. Das Peniskarzinom tritt häufiger bei Männern auf, die es mit der Genitalhygiene nicht so genau nehmen. Denn insbesondere das Humane Papilloma-Virus vermehrt sich gern im Smegma und kann bei der Partnerin Gebärmutterkrebs und beim Betroffenen selbst Peniskrebs auslösen.

Sonographie

Die Sonographie, auch Ultraschalluntersuchung genannt, wird zur Untersuchung hauptsächlich von Weichteilen angewandt. Besonders geeignet ist sie zur Beurteilung von Bauch- und Brustorganen sowie der Hoden. Der Vorteil einer Ultraschalluntersuchung gegenüber dem Röntgen ist, dass die Schallwellen unschädlich sind und daher auch zur Untersuchung von Ungeborenen eingesetzt wird.

Spanischer Kragen

Als „Spanischen Kragen“ bezeichnet man das Abschnüren der Eichel durch eine zu enge Vorhaut, die akut zu einer starken Schwellung der Eichel führen kann, da die Vorhaut in der Eichelfurche steckenbleibt und den Blutrückfluss behindert. Mediziner sprechen von einer Paraphimose. In so einem Fall sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

ANZEIGE
ANZEIGE