Spermien
Geändert am: 20. Oktober 2014

Sperm-Food

Written by  menscore, Published in Spermien
Aus der ärztlichen Redaktion
 
Frühlingszwiebeln und Spiegelei, angeordnet wie Spermien und Eizelle © OlegD - Fotolia.com

Bringen Ihre Spermien nicht die Leistung, die sie sollen? Vielleicht geben Sie ihnen ja nicht, was sie brauchen. Hier eine Auswahl der wichtigsten Vitamine und Spurenelemente, die Ihre Erbgutträger auf Trab bringen. 

Selen schützt junge Samenzellen

Essen Sie oft Meeresfrüchte, Leber, mageres Rindfleisch und Getreide wegen ihres Selengehalts. Denn Selen ist Teil eines Enzyms, das junge Samenzellen bei ihrer Entwicklung vor Schäden durch Oxidation schützt. Das Enzym verhindert gleichzeitig, dass der Samen in der Mitte auseinanderbricht und dann kein weibliches Ei mehr befruchten kann. Außerdem erhöht Selenzufuhr die Beweglichkeit der Samenzellen.

Zink schützt vor Attacken

Zink schützt das Erbgut der Spermien vor den aggressiven Attacken der freien Radikale. Es setzt den Energieverbrauch der Spermien herab und ist wahrscheinlich dafür verantwortlich, dass sie ihre volle Kraft erst dann entfalten, wenn sie auf das zu befruchtende Ei stoßen. Essen Sie dafür mehr Käse, Vollkornbrot, Weizenkeime, Paranüsse und Austern. Pro Ejakulation verheizen Sie fünf Milligramm Zink. Mit einer einzigen Auster sichern Sie sich drei Ejakulationen, denn eine Auster deckt den Tagesbedarf von 15 Milligramm Zink. Weitere Quellen für Zink: andere Meeresfrüchte, Linsen, Mais, Paprika, Sauerkraut, Spargel und Zwiebeln.

Vitamine verhindern Verklumpung

Die Vitamine Beta-Carotin, C, und E sind sogenannte Radikalfänger, die in der empfindlichen Entwicklungsphase der Spermien (knapp 400 Zellteilungen macht ein Spermium durch!) Fehler verhindern, bevor sie entstehen. Deshalb ist achtmal so viel Vitamin C im Sperma enthalten wie im Blut. Essen Sie jeden Tag 200 Milligramm Vitamin C (entspricht drei Orangen)! Vitamin E wirkt zusammen mit Vitamin C gegen die Verklumpung der Spermien und steigert ihre Beweglichkeit. Verwenden Sie zum Kochen und Braten Pflanzenöle! Beta-Carotin (täglich 250 Gramm grünes und orangefarbenes Gemüse) ist eine Vorstufe von Vitamin A, das vermutlich die Reifung der Spermien in den Nebenhoden beeinflusst.

 

Size-Rechner

Berechnen Sie hier die für Sie optimale Größe von Kondomen.



 

Video - Hodenkrebs

ANZEIGE
Anzeige